top of page

"Fast" in einer Beziehung

Immer wieder habe ich Patientinnen in der Praxis, die in einer «Beziehung» sind mit einem Mann, der sich nicht ganz für sie entscheiden kann (ich habe auch Patienten, die mit einer Frau in einer solchen «Beziehung» sind – einfachheitshalber schreibe ich diesen Text aber nur aus einer Perspektive). Sie sind also mit einem Mann zusammen, der sie «nur fast» will – aber eben nicht ganz. Dies führt dazu, dass sie jedes Verhalten, jede einzelne Nachricht und jeden Gesichtszug von ihm interpretieren, und sich allerlei Erklärungen zurechtlegen, weshalb es «noch» nicht klappt, aber sie bestimmt ganz bald glücklich wären miteinander. 


Dieses «nicht ganz, nur fast» wollen bringt die Frauen in eine äusserst unangenehme Situation; Unsicherheit ist ihr ständiger Begleiter. Ein eher schlechtes Zeichen. Entweder will einen der Mann nämlich, oder er will einen eben nicht. Natürlich ist es sein gutes Recht, eine Frau nicht zu wollen. Aber es wäre auch recht nett von ihm, ihr das zu sagen.


Schön für den eigenen Selbstwert wäre es zu spüren, dass jemand einen von ganzem Herzen möchte. Ohne Wenn und Aber. Wenn es aber ein Zögern gibt, ein Zuwarten, ein «Ja, aber», dann lässt sich der Herr stets eine Hintertüre offen, einen Platz für eine andere Person. Und es kann jederzeit passieren, dass es ihn wegzieht. Dies spürt sie, und versetzt sie in eine ohnmächtige Verfassung.


Man sagt so schön: Gib etwas frei und es kommt zu dir zurück, wenn es will. Man sollte sich nicht anstrengen müssen, um seinen Partner zu halten. Immer gut drauf, unkompliziert und verständnisvoll zu sein, setzt einen unnötig unter Druck. Man verhält sich anders, begleitet von der steten Angst, verlassen zu werden.


Was ich in solchen «Beziehungen» gerne rate ist: Hör in dein Herz. Fühlst du dich wohl mit diesem Mann und möchtest du wirklich mit ihm zusammen sein? Gibt dir die Beziehung zu ihm das, was du suchst und brauchst? Gibt der Mann dir die Sicherheit, die du brauchst? Suche erst anschliessend mit ihm das Gespräch, wenn du genau weisst, was für DICH relevant ist. Und höre dir dann an, was für IHN wichtig ist. 


Es gibt durchaus auch Paare, die sich für eine offene Beziehung entscheiden; Es gibt mehrere Partner, mehrere Beziehungen, mehrere Arten von Sexualität – das ist natürlich auch ein Weg. Wichtig ist einfach, dass jede Frau für sich entscheiden kann, welcher Weg der für sie richtige ist.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Liebe Männer, ich hätte da ein paar Sex-Fragen

Liebe Männer … Am 1. Februar 2019 erschien auf Watson.ch ein Beitrag von Emma Amour mit dem Titel “Liebe Männer, ich hätte da ein paar Sex-Fragen”. Zu lesen gibt es ihn hier. Liebe Frauen. Ich habe mi

תגובות


bottom of page